Swantje Falkenberg und Band gaben den Ton an beim Benefizkonzert. Mitte Jana Röper. Foto: AG

Rostocker Anzeiger, 21.12.2019

4000 Euro für die Tafel

ROSTOCK. Jährlich wiederkehrend, veranstaltet der Verein Rostocker Sieben e.V. im Barocksaal ein Benefizkonzert zugunsten der Rostocker Tafel. In diesem Jahr lud der Verein am 7. Dezember zum Konzert von Swantje Falkenberg und Band. Das Publikum war begeistert von der bunten Reise durch die Evergreens. Darunter waren bekannte Songs der Beatles, von
Elvis Presleys und Abba, aber auch Ohrwürmer wie „Jugend- liebe“ von Ute Freudenberg oder „Atemlos“ von Helene Fischer. Mit „Last Christmas“ von Wham als Zugabe wurde das Publikum in einen besinnlichen Adventsabend verabschiedet.

Mit ausverkauftem Hause mit mehr als 200 Gästen, darunter viele Ehrenamtler, ist es gelungen, eine Spendensumme von 4000 Euro zu sammeln. Aufgrund der Tatsache, dass die Rostocker Tafel für ihre Tätigkeit Spenden und Sponsoren angewiesen ist, ist dies ein großer Erfolg. In Ihrer Eröffnungsrede betonte Vorstandsvorsitzende Jana Röper, wie wichtig es ist, dass sich jeder angesprochen fühlt, den Bedürftigen unserer Stadt zu helfen, da der Zustrom zur Tafel ungebrochen groß sei und leider weiter zunehme.

Die Rostocker Tafel unterstützt mit ihren Ausgabestellen in Rostock und Umgebung bedürftige Menschen mit Lebensmitteln. Unter dem Motto „Jeder gibt, was er kann“ engagieren sich über 100 ehrenamtliche Helfer, um dort zu unterstützen, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird.

Jährliches BENEFIZKONZERT des Vereins Rostocker Rostocker Sieben e.V.