An den Griebensöllen 5, 18069 Rostock
+49 381 80898180
info@rostocker-tafel.de

Spendenaktion: Zukunftsmacher unterstützen die Tafeln in MV

Essen, wo es hingehört...

Created with Sketch.

Spendenaktion: Zukunftsmacher unterstützen die Tafeln in MV

Bild: Tafel Deutschland e.V., Fotograf: Nikolaus Urban

DIENSTAG, 21. APRIL 2020

Das Unternehmensnetzwerk ‚Zukunftsmacher MV‘ spendet über 5.000 Euro an die Tafeln in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Aktion wollen die Mitglieder des Netzwerkes weitere Unternehmen im Land zu Solidarität und regionalem Engagement aufrufen. Insbesondere solche Arbeitgeber, die während der Corona-Pandemie keine oder geringere Ausgaben für die Verpflegung ihrer Mitarbeitenden haben, könnten jetzt Lebensmittel an Bedürftige spenden.

BEREITS ÜBER 5.000 EURO FÜR REGIONALE TAFELN GESPENDET

Mit einer gemeinsamen Spendenaktion unterstützen die ‚Zukunftsmacher MV‘ während der Corona-Pandemie verstärkt die Tafeln in Mecklenburg-Vorpommern. Die im Netzwerk engagierten Unternehmen spendeten insgesamt bereits mehr als 5.000 Euro an die Tafeln in Schwerin, Parchim, Rostock, Bützow, Stralsund und Neustrelitz. Sie rufen weitere Arbeitgeber im Land dazu auf, sich in der gegenwärtigen Krise für die Region stark zu machen.

EINGESPARTE VERPFLEGUNGSKOSTEN AN BEDÜRFTIGE WEITERGEBEN

„Unserer Mitarbeitenden sind seit mehreren Wochen im Homeoffice, so dass wir momentan kein frisches Obst ins Büro bestellen“, berichtet Steffen Himstedt, Geschäftsführer des Schweriner Unternehmens Trebing + Himstedt und ‚Zukunftsmacher‘ der ersten Stunde. „Die Lebensmittel, die wir üblicherweise für unser Team einkaufen, wollen wir in der aktuellen Krise den Bedürftigen im Land zukommen lassen.“

Ganz ähnlich handhabt es der ‚Zukunftsmacher‘ Kevin Friedersdorf, Geschäftsführer der Internetagentur Mandarin Medien: „Normalerweise bieten wir unseren Mitarbeitenden zweimal pro Woche ein kostenloses Mittagessen an. Doch momentan arbeiten alle von zu Hause aus, so dass wir als Arbeitgeber das eingesparte Geld für Lebensmittel gern an die Tafeln weitergeben.“

BEI DEN TAFELN SIND NICHT NUR GELDSPENDEN WILLKOMMEN

Die ‚Zukunftsmacher‘ hoffen nun, dass viele Unternehmer ihrem Vorbild folgen. In Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit über 20.000 Bedürftige auf die Unterstützung der Tafeln angewiesen. „Wir freuen uns über jeden, der inmitten der Corona-Pandemie die Möglichkeit hat zu helfen“, sagt Frank Münzberger, Vorsitzender des Landesvorstandes der Tafeln in Mecklenburg-Vorpommern.

Hilfsbereiten Unternehmen empfiehlt Münzberger, zunächst bei der regionalen Tafel anzufragen, welche Unterstützung gebraucht wird. „Der Bedarf der einzelnen Tafeln ist aktuell sehr unterschiedlich und kann in der jeweiligen Region erfragt werden“, so Münzberger. „Neben Geld- und Lebensmittelspenden sind gerade auch Stoffmasken an den Ausgabestellen sehr willkommen. Zudem suchen einige Tafeln ehrenamtliche Helfer, die nicht der Risikogruppe angehören und damit für die Vergabe von Lebensmitteln eingesetzt werden können.“

UNTERNEHMER STÄRKEN MECKLENBURG-VORPOMMERN IN DER KRISE

Innerhalb des Unternehmensnetzwerkes waren sich die ‚Zukunftsmacher‘ schnell einig: Mecklenburg-Vorpommern braucht gerade jetzt Unternehmer, die für ihre Region einstehen. „Ich bin beeindruckt und stolz, wie schnell das Netzwerk eine solche Summe für die Tafeln zugesagt hat“, sagt ‚Zukunftsmacherin‘ Karen Went, Geschäftsführerin der VETEC Zerspanungs- und Feinwerktechnik GmbH in Rostock. „Natürlich engagieren sich alle Netzwerkmitglieder ohnehin für ihren Standort. Doch gerade in der aktuellen Krisensituation wird deutlich, wie viele starke, mittelständische Unternehmen unser Land zu bieten hat.“

KONTAKT

Cornelia Teich
Netzwerkkoordinatorin der Zukunftsmacher MV
mobil: 0176 21 77 47 10
mail: teich@gleis7-ev.de

Bild: Tafel Deutschland e.V., Fotograf: Nikolaus Urban

Inhalt übernommen von: https://www.zukunftsmacher-mv.de/tafelspenden